Veröffentlicht am 03.01.2012

RLS erstellt "Virtuelles Museum der Geologie" für das Sultanat Oman

In den nächsten Monaten soll ein „Virtuelles Museum der Geologie“ für den Oman aufgebaut werden. Nicht nur bei Geologen ist der Oman für seine erdgeschichtlichen Besonderheiten bekannt. Verschiedene geologische Phänomene lassen sich im Oman wie in keinem anderen Land der Welt bewundern. Um diese Attraktionen der Bevölkerung und Touristen zugänglich zu machen und zu erklären, werden hochauflösende Panorama-Fotografien erstellt, mit Erläuterungen versehen und im Internet in einem virtuellen Museum veröffentlicht.

Die Geschäftsführer der INTEWO | World Habitat Society GmbH und der National Earth Secrets LLC, Henning Schwarze und Khalid Al Toubi, haben gemeinsam den Ford Umweltpreis auf einer Auszeichnungsveranstaltung in Dubai entgegengenommen. Für dieses Unternehmen hat RLS jakobsmeyer ebenfalls die Logoentwicklung und das CI erstellt, sowie zahlreiche Drucke produziert, die in der Omanischen Wüste eingesetzt werden.

In Paderborn waren bereits mehrfach Vertreter aus Ministerien des Oman zu Gast. 

"Im Januar werden wir bereits im Oman sein und erste Aufnahmen erstellen. Wir freuen uns darauf, auch im arabischen Raum mit der ostwestfälischen Qualität Fuß gefasst zu haben", so Detlef Jakobsmeyer, Geschäftsführer RLS jakobsmeyer GmbH

Sultanat Oman INTEWO RLS jakobsmeyer
Foto: Dr. Benno Böer (UNESCO Doha), Herr Khalid Al Toubi (National Earth Secrets LLC) und Herr Hussein Murad (Ford Middle East) während der Preisverleihung in Dubai